Änderung der Preise für Baukostenzuschüsse

(Amtliche Bekanntmachung)

Die Verbandsversammlung des Wasserbeschaffungsverbandes Elbmarsch hat auf ihrer Sitzung am 06. November 2019 folgende Änderungen in der Anlage II zu den Allgemeinen Versorgungsbedingungen AVB WasserV zum 01.01.2020 beschlossen:

Baukostenzuschüsse gemäß § 9 der AVB WasserV,
Hausanschlusskosten gemäß § 10 der AVB WasserV

Der Anschlussnehmer hat gemäß der AVB bei Anschluss an die Verteilungsanlagen des WBV oder bei einer wesentlichen Erhöhung seiner Leistungsanforderung einen verlorenen Baukostenzuschuss (BKZ) nach folgenden Bestimmungen an den WBV zu zahlen:

1.1. Grundbetrag bei Nutzung für

  1. Wohnbebauung und/oder Kleingewerbe (betrieblicher Gebäudenutzflächenanteil bis maximal 100 m2) für das Grundstück (Als Grundstück ist ohne Rücksicht auf die Grundbuchbezeichnung jeder zusammenhängende Grundbesitz anzusehen, der eine selbständige wirtschaftliche Einheit bildet. Als wirtschaftliche Einheit ist jede Teilfläche eines Grundstückes anzusehen, für die bei wirtschaftlicher Betrachtungsweise eine selbständige Bebauungs- und Anschlussmöglichkeit besteht.
    Doppel- oder Reihenhäuser sind auch dann selbständige wirtschaftliche Einheiten, wenn sie auf einem einheitlichen Grundstück im grundbuch- oder katasterrechtlichen Sinne stehen, und zwar auch dann, wenn sie über einen einheitlichen Anschluss mit der Hauptleitung in Verbindung stehen.) einschließlich der 1. Wohneinheit
                                           netto   2.000,00 €      brutto   2.140,00 €
  2. sonstige Nutzung ausschließlich Wohneinheiten bis zu einer Gebäudenutzfläche von 300 m2
                                           netto   2.000,00 €      brutto   2.140,00 €

Die in der Anlage II genannten Bruttopreise beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer von z.Zt. 7 %.

Der Verbandsvorsteher
Maschener Straße 49, 21218 Seevetal, Tel. 04105/5004-0, www.wbv-elbmarsch.de